Datenschutz

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) sowie dem Telemediengesetz (TMG).

Verantwortlicher i.S.d. Art. 13 Abs. 1 lit. A) DS-GVO

Förderverein zur Unterstützung Krebskranker Region Ingolstadt e.V.

Moritzstraße 5, 85049 Ingolstadt

Vertretungsberechtigt:
Vorsitzende Sabine Hillmann

Telefon: 0841 33900

E-Mail: info@foerderverein-krebskranker.de

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B., Vornamen, Namen, Zunamen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern
  • Sicherheitsmaßnahmen- Reichweitenmessung/Marketing
  • Mitgliedsvertrag

Der Verein verarbeitet folgende personenbezogene Daten:

  • Zum Zweck der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, Zuname, Adressen und weitere Kontaktdaten verarbeitet.
  • Zum Zweck der Beitragsverwaltung wird die Bankverbindung verarbeitet.
  • Zum Zweck der Außendarstellung werden Fotos der Mitglieder/von Veranstaltungen auf der Vereinswebseite www.foerderverein-krebskranker.de veröffentlicht.
  • Zum Zweck der Eigenwerbung des Vereins wird Werbung an die E-Mail-Adresse oder an die Post-Adresse der Mitglieder versendet.

Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit. f) DS-GVO.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im
Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung
an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie,
sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung
erforderlich wird.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen,
geschieht dies auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten.

Speicherdauer

  • Die für die Mitgliederverwaltung notwendigen Daten: Name, Vorname, Zuname, Adressen und weitere Kontaktdaten, Bankdaten, werden 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht.
  • Die für die Lohnabrechnung der im Verein beschäftigten Personen notwendigen Daten werden nach 10 Jahren gelöscht (gesetzliche Aufbewahrungsfrist).
  • Die für die die Beitragsverwaltung notwendigen Daten werden nach 10 Jahren gelöscht.
  • Die IP-Adressen, die beim Besuch unserer Vereinswebseite gespeichert werden, werden nach 30 Tagen gelöscht.
  • Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht.

Rechte des Betroffenen

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO
verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktdaten:

Förderverein Krebskranker,
Elisabeth Thomas (Verantwortlicher),
Moritzstr. 5

Telefon: 0841 32222,
Fax: 0841 32222
Mail: info@foerderverein-krebskranker.de

Beschwerderecht
Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für unseren Verein zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach

Cookies
Unsere Vereinswebseite setzt beim Nutzer unter bestimmten Voraussetzungen Cookies, die auf dem Rechner des Nutzers gespeichert
werden.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet,
Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Kanzlei-Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an,
enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In einem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies
bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Sie können die Speicherung unterbinden, wenn Sie Ihren Webbrowser entsprechend konfigurieren. Diese Webseite verwendet ausschließlich
solche Cookies, die technisch erforderlich sind, um das Nutzererlebnis dieser Webseite und deren Darstellung auf dem Nutzerendgerät nach den technischen Voraussetzungen zu optimieren. Technisch nicht notwendige Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten zu analysieren oder zu Werbezwecken, werden von unserer Kanzlei nicht verwendet. Sollten Sie der Nutzung sämtlicher oder einzelner Cookies grundsätzlich widersprechen wollen, möchten Sie uns diesbezüglich kontaktieren.

Zuletzt aktualisiert am 10.07.2018

Nehmen Sie Kontakt
zu uns auf

Ingolstadt
Telefon: 0841-33900
(Anrufbeantworter – wir rufen zurück) oder per Mail: info@foerdervereinkrebskranker.de

Region Altmühltal/Jura
Wolfgang Muschaweck
Tel. 08461 7476
Mail: m.w.muschaweck@gmx.de

Region Pfaffenhofen
Jürgen Nowak
Tel. 0841 96781587
Mail: nowak_ingolstadt@t-online.de

Einladung zum
Erfahrungsaustausch

Gesprächskreis, Jeden 2. Montag im Monat, im Gemeindezentrum
Friedrichshofen Ev. Luth. Thomaskirche,
Buchenweg 4, 85049 Ingolstadt,
Beginn: 18:30 Uhr

Betroffene sind herzlich eingeladen!

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen die Gruppenleitung der Selbsthilfegruppe der Bayerischen Krebsgesellschaft.
Bitte vorher anmelden

Die Gruppenleiterin: Christine Hauck,
Tel.: 089 32604442, Christine.
Hauck1@gmx.de

Die Stellvertreterin:
Edith Schweiger,
Tel.: 08459 326997

Spenden Sie sicher und
einfach für einen guten Zweck

Denn der Förderverein zur Unterstützung
Krebskranker in der Region
Ingolstadt e. V. ist ein gemeinnütziger
Verein, der seine ehrenamtliche
Arbeit ausschließlich durch Spenden
finanziert.

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS.
Förderverein zur Unterstützung Krebskranker
in der Region Ingolstadt e.V.

Sparkasse Ingolstadt
BLZ: 72150000
IBAN: DE75 7215 0000 0000 0233 33
BIC: BYLADEM1ING

Volksbank Raiffeisenbank
Bayern Mitte EG
IBAN: DE19 7216 0818 0000 7507 00
BIC: GENODEF1INP

Spenden sind steuerlich absetzbar: bis 200,– Euro gilt der Überweisungsbeleg
als Spendenquittung.